+49-163-8848829 kontakt@ba-gua-zhang.de

Kampfsportarten für Frauen

Frauen boxen, ringen, tanzen beim Capoeira oder meeditieren beim Tai Chi. Aber jede Frau liebt die Vielseitigkeit des Ba Gua Zhang!

Ba Gua Training mit Partnerin
Gehmeditation beim Kampfsporttraining
Schwert-Training für Frauen

Kampfsport als Ganzkörpertraining

Zu einem Ganzkörpertraining braucht die moderne Frau keine Gewichte und kein Fitnesstudio. Die Muskulatur wird am besten traininert, indem man nur das eigene Körpergewicht einsetzt.

Fun-faktor beim Kämpfen?

Wenn Frauen im Training kämpfen, geht es um das Verstehen der gegnerischen Absichten und Taktiken. Das bringt einen erheblichen Fun- Faktor ins Training. Es wird gelacht auch wenn es um Angriff und Verteidigung geht und mit jeder Variante lernen wir verschiedene spontane Antworten auf Bedrohungsszenarien kennen.

Selbstvertrauen durch Kampfsport-Training

Reiz und Reaktion haben beim Kampfsport auch mit der Fähigkeit zu tun Bedrohungen auszuhalten oder adäquat zu beantworten. Klassisch reden die Psychologen von fight, flight und frozen. Dabei sollte klar sein, dass die Hemmungen durch Training abbaubar sind. Ob es sich darum handelt, verbal seine Bedürfnisse und sein Befinden zu äußern und damit auch den anderen zu konfrontieren. Oder auch im Falle einer spontanen Entscheidung zu Flucht oder Gegenangriff im körperlichen Sinn. Ungelöste Hemmungen sind kontraproduktiv.

Gute Figur bei der Kampfkunst

Die schönste Muskulatur entsteht durch vielseitiges funktionelles Training, wie es in den Kampfsportarten geübt wird. Die Faszien werden durch wippende und federnde Übungen gestärkt. Sehnentraining startet an den Fuß und Handgelenken. Stabilisierungsübungen für die Rumpfmuskulatur verbessern die Figur!

Selbstbeherrschung unter Stress

Wer niemals gelernt hat Stress zu kompensieren, gewinnt auch keinen Blumentopf. Positiver Stress wird immer wieder in Regenerationsphasen ausgeglichen. Beim Kampfsport steigert man die Belastung stufenweise, so dass man nicht durch Übungen oder Angriffe im Freikampf zu Beginn überfordert wird, denn der Kampfkünstler ächst mit seinen Aufgaben.

Achtsamkeit / Signale hören

ist vielleicht mehr ein Thema der Frau als des Mannes. Aber ebenso, wie das Vorurteil nicht stimmt, dass Frauen nicht zum Boxen und Ringen geeignet sind, lernen auch Männer beim Kampfsport gern etwas über Achtsamkeit und Intuition. Besonders das vielseitige Training des Ba Gua Zhang ist dazu geeignet.

Schönheit durch Bewegung

Wer jemals die weiblichen Ba Gua – Meisterinnen auf You Tube gesehen hat, wird die Faszination dieser anmutigen Trainingsmethoden nie vergessen können. Wirbelnde, soiralige Bewegungen wechseln in kreisförmigen Verläufen zwischen hohen und tiefen Angriffs- und Abwehrtechniken. Ein Augenschmauss fpür den Zuschauer und ein wunderschönes Körpergefühl für die Athletin.

 

X